Digitale Geschäftsmodelle in der Prävention – Beteiligungsmöglichkeiten der Apotheke am Beispiel Rauchentwöhnung

Donnerstag (26.09.2019) von 11:15 Uhr bis 11:35 Uhr // Halle 1, E-31, Bühne 1

Sprecher

Herr Robert Matuschek

Herr Robert Matuschek

Co-Founder & CEO Previondo

Inhalt

Eine Vielzahl von Apps und digitalen Diensten können Mehrwerte für Patienten und Konsumenten in Therapiebegleitung und Prävention bieten. Ob Pharmaindustrie oder Startups – in der Regel werden diese Entwicklungen ohne die Einbeziehung von Apotheken in den Markt gebracht. Die Qualität und wissenschaftliche Fundierung ist oft fraglich. Am Beispiel und auf Basis der Erfahrungswerte von Smokify – einem App-basierter Rauchentwöhnungskurs, diskutiert der Beitrag, wie der Ansatz als eine digitale Ergänzung für das klassische Apothekenportfolio genutzt werden kann. Können Ansätze wie Smokify eine Blaupause für die Teilhabe an neuen digitalen Geschäftsmodellen sein, ohne diese selbst betreiben zu müssen.

(Smokify ist eine digital gestützte kognitive Verhaltenstherapie, welche als Präventionskurs nach §20 SGB zertifiziert ist. Die Kursgebühr wird auf Grund der Zertifizierung bis zu 100 % von Krankenkassen übernommen.)

Format

inspirationLAB

Themen

Digitale Kundenbindung
in Kalender übernehmen (ICS)

Veranstaltungsart

Vortrag

Kernzielgruppen

Apotheker
Filialleiter
junge Apotheker
PTA