Anknüpfend an den Erfolg der Rundgänge im vergangenen Jahr führten Dr. Michael Hörnig, Leiter des DAC, und Dr. Stefanie Mehlhorn, Apothekerin und Redakteurin beim DAC/NRF, auch dieses Jahr wieder interessiert Besucher über die pharmazeutische Fachmesse in Düsseldorf.

„Wirkstoffmonographien sind im DAC zu finden, Prüfvorschiften und alternative Nachweismöglichkeiten im NRF. Doch hat man als Apotheker auch die Möglichkeit andere Identitätsprüfungen im Labor anzuwenden, wenn sie zu vergleichbar guten Ergebnissen führen“, informierte Hörnig. Eine Variante sei die Nahe Infrarotspektroskopie. Hier präsentierten sich gleich zwei Aussteller: Apoident und Wepa haben Geräte im Angebot, die die Wirk- und Hilfsstoffprüfung im Labor vereinfachen können….Hier weiterlesen. 

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 28.09.2019 von Caroline Wendt