Schlägt man in der Fachliteratur nach, findet man gefühlt unendlich viele Möglichkeiten, um Kapseln herzustellen. Methode A, Methode B mit Fallunterscheidung Fall 1 und Fall 2, gravimetrische Methode, Lösemethode, Stampfvolumen-Methoden und weitere mehr sind beschrieben. Doch welche Methode ist nun die Beste? Gibt es eine Universal-Methode, die immer passt? Nach welchen Kriterien entscheide ich mich für eine der Methoden? Wie sieht es mit Kapseln aus Fertigarzneimitteln aus? Und ist die Methode, die ich in meiner Apotheke schon seit Jahren mache, überhaupt nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft (noch) korrekt? Frau Dr.Sandra Barisch gibt in diesem Vortrag einen Überblick über die gängigen Methoden, die Entscheidungsfindung im Apothekenalltag erleichtern.

Den vollständigen Vortrag von Frau Dr. Sandra Barisch (PTA, Apothekerin und Studienrätin) gibt es hier:

YouTube

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, welcher unseren Artikel ergänzt. Zur Anzeige dieses Inhalts müssen Sie den Datenschutzeinstellungen für externe Medien von YouTube zustimmen.
Mehr erfahren.Cookie Einstellungen öffnen

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren