Mehr als 500 Aussteller zählt die diesjährige Expopharm, darunter etliche Hersteller von Kosmetik-Produkten. Geführte Rundgänge bieten einen tieferen Einblick.

„Mir ist es wichtig, den Apothekern und PTA auf dem Gebiet der Kosmetik einen ersten Überblick zu geben, was sie auf der Expopharm erwartet“, erklärte Dr. Sandra Barisch, selbst PTA, Apothekerin und Lehrerin an einer PTA-Schule. Die Rundgänge dauern eine Stunde, in dieser Zeit könne sie jedoch nur eine begrenzte Auswahl darstellen.

Dem Stand von Nuxe galt der erste Stopp. Das erste Produkt der Marke entstand aus Pragmatismus. „Eine junge Mutter hatte wenig Zeit für die tägliche Pflege und entwickelte deshalb ein Präparat, das sie sowohl für das Gesicht als auch für die Haare und den Körper nutzen konnte“, erfuhren die Teilnehmer. Dieses sogenannte Trockenöl enthält Spreitmittel, die ermöglichen, dass das Öl schnell einzieht. Inzwischen gibt es viele weitere Produkte, unter anderem ein Öl mit Goldpartikeln….Hier weiterlesen. 

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 27.09.2019 von Caroline Wendt