Ein gesundes Mikrobiom ist essenzieller Bestandteil des Immunsystems. Daher ist sein Erhalt in Pandemie-Zeiten besonders wichtig. Manche gut gemeinten Maßnahmen können aber kontraproduktiv sein.

Der Begriff Mikrobiom bezeichnet die Gesamtheit der im Körper vorkommenden Billionen von Mikroorganismen. Diese besiedeln den Darm, die Nase, die Mundhöhle, den Rachen sowie die Vagina und bilden die äußere Schutzschicht der Haut. »Wir kennen kein Organ, das nicht mit einem stabilen Mikrobiom besiedelt ist«, sagte Professor Dr. Thomas Bosch, Evolutionsbiologe von der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, bei der Expopharm Impuls …Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 19.10.2020 Kerstin A. Gräfe