Nach den Sommerferien wird’s wohl vielerorts wieder heißen: LÄUSEALARM !

Läusealarm im Kindergarten oder in der Schule bedeutet regelmäßig Stress für Eltern. Dieser Stress muss eigentlich gar nicht sein. Denn mit den richtigen Mitteln, kann man im Handumdrehen die kleinen Plagegeister wieder loswerden oder sogar einem Befall vorbeugen.

Behandlung

Sind Kopfläuse entdeckt worden, hängt der Erfolg einer Behandlung stark davon ab, ob sie sachgemäß durchgeführt wird. Die Anwendung sollte daher schnell und unkompliziert sein. Lange Einwirkzeiten oder eine Wiederholungsbehandlung ist heutzutage nicht mehr bei allen Mitteln zwingend erforderlich.

Da Licener® in einem Schritt sowohl Kopfläuse als auch deren Nissen abtötet – und somit keine Larven nachschlüpfen können –, ist eine Wiederholungsbehandlung nicht notwendig. Und das Beste ist, dass nachweislich* eine Einwirkzeit von 10 Minuten ausreichend ist.

Licener®:
Nach lediglich 1 Anwendung und 10 Minuten Einwirkzeit -> 100 % Läuse-frei

* Randomisierte Wirksamkeitsstudie (Semmler et al. 2017 Parasitol Res 116(7): 1863 – 1870)

Vorbeugung

Aber das Beste wäre doch eigentlich, wenn man einem Läusebefall einfach vorbeugen könnte. Das geht! Und zwar mit AntiJump®. Das Läuse-Abwehrspray ist eine hervorragende Möglichkeit, sich zu schützen. Schnell aufs Haar gesprüht und man ist bis zu 12 Stunden getarnt, das heißt die Kopflaus erkennt den Kopf nicht als lohnende Nahrungsquelle und krabbelt gar nicht erst ins Haar.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Möchten Sie mehr über Behandlung und Vorbeugung von Kopfläusen erfahren, dann besuchen Sie uns auf der Expopharm in Düsseldorf in der pharma-world in Halle 3, Stand G-31.