Presse

Apothekenpartner setzen auf die expopharm 2018

Vorläufiges Aussteller-Verzeichnis jetzt online

Eschborn (31.07.2018) – Bereits zweieinhalb Monate vor Beginn der pharmazeutischen Leitmesse Europas haben sich schon mehr Aussteller für die expopharm 2018 in München angemeldet als zum gleichen Zeitpunkt vor zwei Jahren. Und immer noch gehen jede Woche zahlreiche Anmeldungen ein. Die Messeleitung der expopharm rechnet insgesamt mit rund 500 Ausstellern, die vom 10. bis 13. Oktober 2018 auf dem Münchner Messegelände mehr als 25.000 Fachbesuchern aus dem In- und Ausland ihre Produkte und Services präsentieren werden. Das vorläufige und ständig aktualisierte Ausstellerverzeichnis informiert ab sofort online unter www.expopharm.de über die Unternehmen, die sich in München auf die Messebesucher freuen.

Vier Tage lang ist die expopharm im Oktober der zentrale Branchentreffpunkt rund um die Apotheke. Neben den Austellern sind auch die wichtigsten Marktteilnehmer vor Ort: ApothekeninhaberInnen, die Investitionsentscheidungen vorbereiten, angestellte ApothekerInnen, die fachliche Neuigkeiten und Best Practice suchen, PTA, die ihre Beratungskompetenz und ihre Qualifikation stärken wollen, sowie politische EntscheiderInnen, die die Zukunft gestalten.

In diesem Jahr steht die Messe vor allem im Zeichen der Digitalisierung. Insgesamt dürfen die Fachbesucher Innovationen und Trends aus dem gesamten Apothekenmarkt erwarten. „Wer aktuell oder in naher Zukunft Investitionen plant, kommt an einem Besuch der diesjährigen expopharm nicht vorbei“, erklärt Petra Lutz, Geschäftsbereichsleiterin Messen und Kongresse der Avoxa, die die Messe im Auftrag der deutschen ApothekerInnen ausrichtet. „Nirgendwo sonst kann man die unterschiedlichsten Angebote der Marktpartner von Arzneimitteln, Labor und Pflege über Hygiene und Dienstleistungen bis hin zu digitalen Lösungen besser vergleichen, um sich dann für eine auf die eigene Apotheke maßgeschneiderte Lösung zu entscheiden. So wird Zukunftssicherheit für jede Apotheke planbar“, betont Avoxa-Geschäftsführer Metin Ergül.

Für den pharmazeutischen Alltag bietet die expopharm wertvolle Unterstützung. Zentrale Anlaufstelle hierfür ist die pharma-world mit ihrer Kombination aus Industriepräsentationen und produktneutraler pharmazeutischer Fortbildung. Am Donnerstag und Freitag stehen vor allem das Thema Husten und seine Behandlung im Rahmen der Selbstmedikation sowie Aspekte zur arzneilichen Verwendung von Cannabis-Produkten im Vordergrund. Um den Messebesuch noch attraktiver zu gestalten, werden von den Kuratoren in den Vortragspausen erstmals gemeinsame Interviews mit Ausstellern und Vortragsbesuchern angeboten. So kommen Besucher und Aussteller noch besser in Kontakt.

Durch solche Content- und Netzwerk-Formate wird es für ApothekerInnen noch leichter, am Puls der Zeit zu bleiben. Die Interviews im Rahmen der pharma-world ergänzen das bereits bekannte Format der durch Experten vom DAC/NRF begleiteten Rezeptur-Rundgänge, bei denen aus erster Hand Angebote in diesem Bereich vorgestellt werden. Als weiteres neues Format wird es in diesem Jahr eine Reihe geführter Rundgänge zum Thema digitale Lösungen geben. Unter Experten-Leitung erhalten die Teilnehmer Orientierung und Lösungsansätze für ihre Investitionsentscheidungen in diese zukunftsentscheidenden Technologien. Sie erfahren hierbei unter anderem, wie sie Gesundheit digital so gestalten können, dass auch die Apothekenkunden davon profitieren. Gezeigt werden zudem Entwicklungen bei securPharm und N-Ident sowie Ausblicke auf das E-Rezept.

Dreh- und Angelpunkt für die PTA ist auf der expopharm das PTA-Forum Live – powered by EXTRAVERT. Dieses wird 2018 noch einmal deutlich vergrößert und um einen vom Wort & Bild Verlag gesponserten Lounge-Bereich erweitert, den die für die Apotheke so wichtige Berufsgruppe als Treffpunkt zum Beispiel für gemeinsame Messebesuche nutzen kann. Am Messe-Samstag werden auf der pharma-world für die PTA besonders praxisnahe Vorträge und Themen im Mittelpunkt stehen.

Mehr über diese vielfältigen Angebote der expopharm erfahren Interessierte auf expopharm.de. Unter www.expopharm.de/tickets können sie bereits ihr Messeticket erhalten. Die Eintrittskarten sind bei der Anfahrt zum Messegelände als Fahrkarten für den Nahverkehr in München gültig. So macht ein erfolgreicher Messebesuch noch mehr Spaß!

Die Pressemitteilung können Sie auch hier downloaden.

Apothekenpartner setzen auf die expopharm 20182018-09-17T10:18:02+00:00

Starke Signale einer innovativen Branche

expopharm 2017 endet in Düsseldorf

Eschborn/Düsseldorf (16. September 2017) Vier Tage lang bot das Düsseldorfer Messegelände Raum für den zentralen Branchentreff des deutschen Apothekenmarktes. Mit mehr als 500 Ausstellern und knapp 27.000 FachbesucherInnen unterstrich die heute zu Ende gegangene expopharm 2017 einmal mehr ihre Rolle als Europas größte und wichtigste pharmazeutische Fachmesse. Zu den Schwerpunkten der Ausstellerangebote zählte wie bei den Debatten auf dem parallel veranstalteten Deutschen Apothekertag der politisch gewollte Ausbau der Digitalisierung des Gesundheitssystems.

„Mit ihren zahlreich vorgestellten innovativen Lösungen aus diesem Segment unterstrichen die Aussteller nicht nur die Rolle der inhabergeführten und wohnortnahen Apotheken als Innovationstreiber auch in diesem Zukunftsfeld. Die expopharm hat gezeigt: Digitale Services und persönliche Beratung vor Ort sind keine Gegensatzpaare. Sie bieten wertvolle Synergieeffekte zum Nutzen der Patienten und Verbraucher“, erklärte Metin Ergül, Geschäftsführer der Avoxa-Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH, die die expopharm im Auftrag der deutschen Apothekerschaft ausrichtet.

Services wie der Medikationsplan waren auch Themen der Vorträge und Diskussionsveranstaltungen auf der durchweg sehr gut frequentierten expopharm pharma-world. Daneben standen Selbstmedikationsindikationen und Rezepturen sowie das hochaktuelle Thema Cannabis auf dem von den beiden Frankfurter Professoren Theodor Dingermann und Manfred Schubert-Zsilavecz kuratierten wissenschaftlichen Programm. Hochkarätige und unabhängige Referenten sorgten hier stets für voll besetzte Reihen. Umrahmt wurde der Vortragsbereich durch die beteiligten pharmazeutischen Unternehmen, die auf 28 Ausstellungsflächen ihre Marken in den vorgestellten Indikationen präsentierten.

Am Samstag war das pharma-world Programm mit ausgewählten Themen und besonders beratungsorientierten Vorträgen auch und besonders auf PTA ausgerichtet. Die positive Resonanz der Besucher zeigte, dass die für Messen so wichtige Verknüpfung aus Produktinformation und Wissenstransfer von den Apothekerinnen und Apothekern geschätzt und angenommen wird.

In ersten Umfragen bewerteten auch die Aussteller die expopharm 2017 als wichtigste und erfolgreichste Veranstaltung des Branchenjahres. Viele von ihnen entschieden sich schon in Düsseldorf, im nächsten Jahr auch in München wieder dabei zu sein. Dort findet vom 10. bis 13. Oktober die expopharm 2018 statt. Der Apothekenmarkt trifft sich dann an der Isar.

Die Pressemitteilung können Sie auch hier downloaden.

Starke Signale einer innovativen Branche2018-06-06T11:41:11+00:00