Geschäftsbedingungen

Geschäftsbedingungen2018-09-25T12:48:35+00:00
Englisch General Terms and Conditions

Geschäftsbedingungen für die Bestellung von Eintrittskarten und Katalogen zur expopharm im Internet

1. Gegenstand

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der AVOXA – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH, Apothekerhaus Eschborn, Carl-Mannich-Straße 26, 65760 Eschborn (im Folgenden „Veranstalter“) und den Besuchern hinsichtlich dem Erwerb von Eintrittskarten und Dienstleistungen im Rahmen der Veranstaltung expopharm 2018 (im Folgenden „Veranstaltung“).

2. Ausschließliche Geltung der AGB

Mit seiner Bestellung erkennt der Besucher diese AGB als verbindliche ausschließliche Vertragsgrundlage an.

3. Vertragsschluss und Geltungsbereich

Die vertragliche Bindung in Bezug auf die Veranstaltung und den Verkauf bzw. Kauf der Tickets kommt ausschließlich zwischen Veranstalter und Besuchern zustande. Die Firma dimedis GmbH, Dillenburger Straße 83, 51105 Köln, (im Folgenden „Dienstleister“) handelt ausschließlich als gewerblicher Vertreter, der im Namen und auf Rechnung des Veranstalters handelt und in dessen Auftrag den Kaufvertrag abwickelt. Der Dienstleister haftet aus diesem Grund insbesondere nicht für eine Insolvenz des Veranstalters oder den Ausfall der Veranstaltung.
Mit dem Kauf des Tickets und Zutritt zur Veranstaltung akzeptiert der Besucher die Besuchsbedingungen des Veranstalters.

4. Registrierung und Ticket

Jeder Kunde ist verpflichtet, sämtliche bei der Registrierung abgeforderten Daten anzugeben. Zusätzlich hat jeder Kunde ein Passwort und einen Benutzernamen anzugeben. Für den Schutz der Daten ist der Kunde verantwortlich. Wird dem Kunden eine unerlaubte Nutzung der Daten bekannt, hat er dies unverzüglich der Hotline (Tel. +49 6196 – 928 830, besucher@expopharm.de)
zu melden.

5. Rechnung, Zahlungsabwicklung

Die Abwicklung des Inkasso wird durch den Dienstleister vorgenommen. Die Zahlung der Rechnungen erfolgt ausschließlich auf das Konto des Dienstleisters. Zahlungen über Kreditkarteneinzug oder PayPal erfolgen durch die Firma WireCard auf das Konto des Dienstleisters. Bei Nicht-Zahlung der Rechnung kann der Veranstalter den Zutritt zur Veranstaltung sperren. Ein
Weiterverkauf von Tickets an Dritte ist untersagt. Bei nicht rechtmäßiger Nutzung eines Tickets kann der  Veranstalter oder der Dienstleister das Ticket ungültig machen.

6. Datenschutz

Einzelheiten hierzu sind den Datenschutzbestimmungen des Veranstalters zu entnehmen.

7. Haftung und Gewährleistung

Die Gewährleistung und Haftung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist.
Die Haftung auf Schadensersatz wegen des Ersatzes von Sach- und Vermögensschäden, die nicht an der Kaufsache selbst eingetreten sind, ist auf Fälle vorsätzlichen und/oder grob fahrlässigen Handelns beschränkt.
In den übrigen Fällen haftet der Veranstalter für Sach- und Vermögensschäden, die nicht an der Kaufsache eingetreten sind, nur bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten. Die Haftung beschränkt sich insoweit auf den vorhersehbaren typischen Vertragsschaden. Eine Haftung für vertragsuntypische mittelbare oder Folgeschäden ist ausgeschlossen.
Soweit die Haftung des Veranstalters beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung aller Personen, deren Verhalten dem Veranstalter zugerechnet werden kann.
Der Veranstalter übernimmt für die Richtigkeit der in ihrem Internetauftritt wiedergegeben Daten keine Gewähr.
Das Angebot des Veranstalters zum Erwerb von Eintrittskarten und Katalogen über das Internet entbindet den Kunden nicht von der Verpflichtung, sich rechtzeitig und umfassend über die
einschlägigen Einreisebestimmungen in die Bundesrepublik Deutschland, insbesondere auch über die eventuelle Erforderlichkeit eines Visums zu informieren. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden und sonstige Nachteile, die sich aus der Nichtbeachtung dieser Bestimmung für den Kunden ergeben könnten.

8. Stornierung

Stornierungen von Eintrittskarten ist nur bis Beginn der Veranstaltung möglich. Das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher (vgl. nachfolgende Ziffer 9) bleibt hiervon unberührt.

9. Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung
Der Besucher kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in beliebiger Form (beispielsweise per Brief oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes. Der Widerruf ist zu richten an:
Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH
Apothekerhaus Eschborn
Carl-Mannich-Straße 26
65760 Eschborn
Der Widerruf kann online (per E-Mail an besucher@expopharm.de) oder per Brief an die o.g. Adresse erfolgen.
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die bereits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung sowie gezogene Nutzungen nicht oder teilweise nicht zurückgewähren bzw. herausgeben, ist insoweit Wertersatz zu leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Besucher mit der Absendung der Widerrufserklärung, für den Veranstalter mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung
Das Widerrufsrecht besteht nicht, soweit der Kunde kein Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist.

10. Technische Anforderungen

Installation eines Acrobat-Reader auf dem verwendeten PC/Mac.
Verwendung eines handelsüblichen Windows-/Mac-Druckers. Eine gültige Eintrittskarte hat mindestens eine 300dpi-Auflösung aufzuweisen und darf nicht in „Economy-Qualität“ gedruckt sein.
Verwendung von weißem Papier im Format A4/Letter. Der Ausdruck muss in Originalgröße (100%) erfolgen.
Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass der auf der Eintrittskarte befindliche Barcode weder beim Ausdruck noch zu einem späteren Zeitpunkt verwischt oder beschädigt wird.

11. Verlust von Eintrittskarten

Bei Verlust einer Eintrittskarte sendet der Veranstalter dem Kunden eine Ersatzeintrittskarte bzw. einen entsprechenden Gutschein zu, wenn der Kunde dem Veranstalter vor Messebeginn den Verlust per E-Mail oder Telefax unter Angabe der Auftragsbestätigungsnummer sowie seines Namens und seiner Adresse mitteilt.
Die als verloren gemeldete Karte wird gesperrt. Mit der gesperrten Eintrittskarte ist ein Zutritt zu der Veranstaltung nicht mehr möglich.

12. Geltung der Eintrittskarten als Fahrausweise

Zur expopharm gelten die ausgedruckten Eintrittskarten (Print@home) für den jeweiligen Zeitraum als Sonderfahrausweise für Hin- und Rückfahrt im öffentlichen Nahverkehr. Beim Erwerb einer Tageskarte muss der Tag bestimmt werden an dem das expoharm Ticket als Fahrausweis gelten soll. Dauerkarten gelten während des gesamten Veranstaltungszeitraums als Hin- und Rückfahrkarte zur expopharm. Gutscheine, die Online-Einlösung von Eintrittskarten dienen, sowie Tickets für Abendveranstaltungen und Abholscheine für Kataloge gelten in diesem Sinne nicht für die Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr.

13. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen unberührt. An die Stelle einer nichteinbezogenen oder unwirksamen Vorschrift tritt in diesem Falle die einschlägige gesetzliche Regelung.
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Sitz des Veranstalters.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland

Ergänzend gilt

________________________________________

Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH
Apothekerhaus Eschborn

Carl-Mannich-Straße 26
65760 Eschborn
Telefon +49 6196 928 – 0
Fax +49 6196 928 – 404

Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 9085
Geschäftsführer Metin Ergül, Peter Steinke